Zwinkersmiley – Muss das sein?

So, dies hat nichts mit Dating oder so zu tun, aber nach mehreren dieser Vorfalle in den letzten Tagen, muss das einfach raus.

Zu allererst: Ich bin sicherlich nicht das hübscheste Pferd auf der Torte. Desweiteren ziehe ich mich eigentlich nie sonderlich aufreizend an, nein, meist eher sogar ziemlich lässig, mit schlabbrigen Tshirts in gedeckten Farben und sowieso dank mangelnder Oberweite keine weit ausgeschnitten Kleidungsstücke. Und selbst wenn es anders wäre – Das ist kein Grund für irgendwas. Desweiteren laufe ich dank meines Gesichts wohl durchgehend mit einem Resting Bitch Face rum und auch sonst wirkt normalerweise nichts an meiner Erscheinung so sonderlich einladend, dass es einen Grund gäbe, mich überhaupt weiterhin zu beachten, so im Alltagsleben. Aber trotzdem passiert es wieder. Der Ratschlag, da offensiv unnahbar und einschüchternd zu wirken, bringt mich nicht weiter. Das bin ich (in anderen Situationen durchaus leider) von Natur aus.

Ich bin es leid, nach Anbruch der Dunkelheit angehupt zu werden, wenn ich an der Ampel stehe oder einfach so durch die Gegend zu laufen. Ich bin es auch leid, hinterhergepfiffen zu bekommen, wenn ich durch einen Zug voller besoffener Fußballfans laufe, nur weil ich halt offensichtlich eine Frau bin(Hey, ich bin eigentlich einer von euch, nur heute nicht dabei). Ich bin meine Wohnungssuche aktuell leid, da ich da so nette Anfragen wie „Ach, wenn wir uns gut verstehen, kannst du auch bei mir im Bett schlafen ;)“ oder „Mein Mitbewohner und ich suchen noch jemanden für ’nen Dreier, du siehst aus, als ob das was für dich wäre“ zu lesen bekomme. Ich bin es leid, nachts betrunken mit der Straßenbahn nach Hause zu fahren, die einzige im Abteil zu sein, und trotzdem setzt der einsteigende Kerl sich auf den Vierer gegenüber von mich. Ich bin es leid, in einer Free your Stuff-Gruppe bei Facebook was zu suchen, und mit „Hey Süße…“ und anderem schleimigen Scheiß angeschrieben zu werden (Junge, ich such nach ’ner Spreizzange?!). Ich will gar nicht erst von dem Elend anfangen, wie es war, im Supermarkt zu arbeiten.

angry

BITTE, bitte, zeigt mir die Frau, die interessiert stehen bleibt, sobald man sie nachts anhupt und merkwürdige Gesten macht. Oder die, die sich umdreht anstatt einfach noch schneller zu laufen, sobald man ihr hinterherpfeift. Oder die, die’s geil findet, mit „Hey Süße“ auf der Suche nach Werkzeug angesprochen zu werden. Ugh.

Garstige Grüße, Rosetta